Verstanden
Mehr Infos
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

BEWEGUNGS- UND ZIRKUSPROJEKTE AN GRUND- UND MITTELSCHULEN

Der Zirkus kommt an die Schule und bringt einen Hauch Abenteuer in den Schulalltag.
Zirkus entdecken, erfahren und erleben ist dabei unser Leitsatz!

Das Arbeiten an den unterschiedlichen Zirkusgeräten bereitet Kindern große Freude und auf spielerische Art werden Reaktionsvermögen, Konzentration, Koordination, Gleichgewicht und das räumliche Vorstellungsvermögen gefördert, aber  auch die Muskulatur gestärkt. Zeitgleich unterstützt diese Bewegungsarbeit, neben der Aneignung der technischen Fertigkeiten, die Entwicklung von verschiedenen Selbst- und Sozialkompetenzen.

Unsere Zirkusbetreuer arbeiten - mit Unterstützung der Lehrkräfte, deren Schulstunden entfallen - mit der Klassengemeinschaft an folgenden Zirkusdisziplinen:

  • Jonglage (Tücher und Bälle)
  • Manipulation (Tellerdrehen, Diabolo, Flowerstick, Poi-spinning)
  • Äquilibristik (Einrad, Rolle, Kugel, Pedalo, Rola Bola, Stelzen)
  • Akrobatik (Bodenakrobatik: Partnerakrobatik, Pyramiden; Sprungakrobatik: Seilspringen; Spezial-Akrobatik: Hula-Hoop)

Die unterrichteten Zirkusdisziplinen können je nach Alter der Teilnehmer und nach Dauer des Projektes variieren.

Wichtig ist ein geeigneter Raum (Turnhalle), sowie eine rechtzeitige Planung des Projektes, damit auf den Terminwunsch der Schulgemeinschaft eingegangen werden kann.

Wir empfehlen mindestens drei Projekt-Einheiten von 90 Minuten pro Klassengemeinschaft. Erlaubt es der Zeitplan der Schulgemeinschaft und das Budget für das Bewegungs- und Zirkusprojekt, sind mehr Projekt-Einheiten pro Klassengemeinschaft durchaus sinnvoll.

Die Bewegungs- und Zirkusprojekte erstrecken sich - je nach Anzahl der teilnehmenden Klassen - über eine oder zwei Wochen. Nach Anfrage und Verfügbarkeit von unseren Zirkusbetreuern und den Zirkusgeräten, kann ein Projekt auch mit einem wöchentlichen Treffen über einen längeren Zeitraum geplant werden (z.B. im Wahlbereich).

Abschlussaufführungen sind bei Schulprojekten nur ab einer ausreichenden Anzahl an Projekt-Einheiten möglich.  

Unsere Mitarbeiter sind mit fachkundiger Auskunft gerne zur Verfügung und erstellen nach einem ersten Gespräch ein Angebot für Ihre Schulgemeinschaft! (Kontakt)

Button
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

BEWEGUNGS- UND ZIRKUSPROJEKTE AN KINDERGÄRTEN

Erste Zirkusluft schnuppern und in die bunte Welt des Zirkus eintauchen!

Unsere Bewegungs- und Zirkusprojekte an Kindergärten haben eine spielpädagogische Ausrichtung, bei denen die Freude am Bewegen und das Ausprobieren neuer und meist ungewohnter Bewegungsabläufe im Vordergrund stehen. Dabei werden die Koordination und der Gleichgewichtssinn gefördert.  

Unsere Zirkusbetreuer arbeiten - mit Unterstützung der Erzieher - an den folgenden Zirkusdisziplinen:

  • Jonglage (Erste Jonglage-Übungen mit Tüchern)
  • Äquilibristik (Pedalo, Bänderstelzen, Hengstenberg-Geräte)
  • Akrobatik (Akrobatische Tiere; Sprungakrobatik: Seilspringen; Spezial-Akrobatik: Hula-Hoop)

Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Äquilibristik, dem Balancieren und Halten des Gleichgewichtes. Hierbei verwenden wir neben Pedalo und Bänderstelzen, die von Elfriede Hengstenberg entwickelten, sogenannten Hengstenberg-Geräte. Diese naturbelassenen Holzgeräte werden zu einem fantasievollen Parcours aufgebaut, der zum Klettern, Balancieren und Rutschen einlädt. Elfriede Hengstenberg (1892 - 1992) wurde als Tochter eines Deutschen Bauunternehmers in Meran geboren, zog aber nach ihrer Kindheit in Südtirol zurück nach Berlin. Als Bewegungspädagogin erkannte sie bei den Kindern der Großstadt den Bewegungsmangel und entwickelte - in Erinnerung an ihre Zeit in Südtirol, wo sie im Freien spielen konnte, kletterte, rutschte, über Bächlein sprang und ständig in Bewegung war - Holzgeräte, an denen Stadtkinder diese Erlebnisse nachempfinden konnten. Seilspringen rundet das Programm ab und begeistert auch schon die Kleinsten.   

Wichtig ist ein geeigneter Raum (Bewegungsraum, Turnhalle), sowie eine rechtzeitige Planung des Projektes, damit auf den Terminwunsch eingegangen werden kann.

Wir empfehlen vier bis zehn Projekt-Einheiten von etwa 60 - 75 Minuten pro Gruppe.

Die Bewegungs- und Zirkusprojekte an Kindergärten erstrecken sich - je nach Anzahl der teilnehmenden Gruppen - über eine oder über zwei Wochen. Nach Anfrage und Verfügbarkeit von unseren Zirkusbetreuern und den Zirkusgeräten, kann ein Projekt auch mit einem wöchentlichen Treffen über einen längeren Zeitraum geplant werden.

Unsere Mitarbeiter sind mit fachkundiger Auskunft gerne zur Verfügung und erstellen nach einem ersten Gespräch ein Angebot! (Kontakt)

Button
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

AKROBATIK-WORKSHOP FÜR OBERSCHULEN

Akrobatik finden Jugendliche spannend! Es hat etwas Faszinierendes, das Gleichgewicht aufs Spiel zu setzen und menschliche Figuren zu bauen. Teamgeist und Kooperationsbereitschaft sind gefragt: Es heißt zusammenhalten, sich gegenseitig helfen, tragen und stützen und sich selbst und andere wahr- und anzunehmen. Dabei wird das Vertrauen in die Gruppe, aber auch in die eigenen Fähigkeiten und den eigenen Körper gestärkt. Akrobatik hilft Ängste und Hemmungen zu überwinden, lässt aber auch die eigenen Grenzen erkennen. Einige spektakulär wirkende Menschenpyramiden und Partner-Balance-Kunststücke können rasch erlernt und während des Workshops in kurzer Zeit tolle Fortschritte erzielt werden.

Wichtig ist ein geeigneter Raum (Turnhalle, Bewegungsraum), sowie eine rechtzeitige Planung des Projektes, damit auf den Terminwunsch der Schulgemeinschaft eingegangen werden kann.

Wir empfehlen ein bis zwei Treffen zu jeweils 120 - 180 Minuten.

Unsere Mitarbeiter sind mit fachkundiger Auskunft gerne zur Verfügung und erstellen nach einem ersten Gespräch ein Angebot für Ihre  Schulgemeinschaft! (Kontakt)

Button
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.
produced by Optimaclicks