Zirkus und Schule

Bewegungs- und Zirkusprojekte an Schulen

Die Animativa-Projekte sind eine sinnvolle Ergänzung zum schulischen Angebot und eine Bereicherung und Stärkung für jede Klassen- oder Schulgemeinschaft: Der Unterricht wird für die Dauer des Projektes in die Turnhalle verlegt, die Kinder oder Jugendlichen werden von unseren kompetenten Zirkusbetreuern in die Welt der Zirkuskünste eingeführt und können, in einem nicht leistungsorientieren Umfeld, sich selbst und die Gemeinschaft neu erfahren.

Die Animativa-Projekte verfolgen das Ziel durch die zirzensischen Bewegungskünste die Konzentration, die Koordination, die Reaktion, das Gleichgewicht und die Motorik zu verbessern.

Unsere ausgebildeten Zirkuspädagogen vermitteln die Zirkusdisziplinen mit Freude und Kompetenz und schaffen es, die Kinder für dieses sinnvolle Bewegungsangebot zu begeistern.

Erfolgserlebnisse beim Erlernen der Zirkusdisziplinen, jedes Kind findet ein Gerät oder einen Bereich, die ihm zusagen, tragen zu einer harmonischen, ganzheitlichen Entwicklung des Kindes bei und stärken das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und das Selbstwertgefühl.

Im Zirkus tritt der Wettbewerbsgedanke in den Hintergrund. Spiele und Übungen zielen darauf ab, sich selbst und andere wahr- und anzunehmen und tragen so positiv zur Gruppendynamik, zum Gemeinschaftssinn und zum Vertrauen innerhalb der Gruppe bei. Gleichzeitig lernen die Kinder Ängste und Hemmungen zu überwinden, erkennen aber auch ihre eigenen Grenzen.

Zirkus bedeutet im ursprünglichen Wortsinne Kreis, daher beginnt und endet jedes Projekt im Kreis. Jede Einheit beginnt mit einem lustigen Aufwärmspiel (Laufspiel), danach folgt gemeinsames Training und das Arbeiten mit Klein- und Großgeräten. Anschließend wird frei oder an Stationen weiter gearbeitet. Die Zirkuseinheit wird mit einem kurzen Spiel oder einer Übung im Kreis abgeschlossen.

Zum breitgefächerten Angebot während des Projektes, zählen folgende zirzensische Bewegungskünste:

  • Akrobatik (Bodenakrobatik: Pyramidenbau, Sprung-Akrobatik: Springseil, Spezial-Akrobatik: Hula-Hoop)
  • Hand- und Fußgeschicklichkeiten (Jonglage: Tücher und Bälle, Objektmanipulation: Diabolo und Tellerdrehen)
  • Balancierkünste / Äquilibristik (Pedalo, Rolle, Kugel, Einrad, Rola Bola und Stelzen)

Weitere Informationen zu Kosten und Durchführung erhalten Sie im Büro!